Studieren für die Praxis

Vielseitig: duale Bachelor-Studiengänge der Berufsakademie Hamburg

Das duale Studium an der Berufsakademie Hamburg qualifiziert Dich innerhalb von 4 Jahren zum Fach- und Führungskräftenachwuchs für den Mittelstand. Handwerk und Gewerbe bieten beste Karrierechancen, wenn neben theoretischem Wissen gleich auch praktisches Know-how und erste Berufserfahrung vorhanden sind.

Studiengänge

Vorteile

Die bundesweit einzigartige Kombination aus betriebswirtschaftlichem Wissen und praktischer Ausbildung im Handwerk bietet: 

  • zwei berufsqualifizierende Abschlüsse innerhalb von vier Jahren (Gesellen- bzw. Facharbeiterbrief + Bachelor)
  • einen international anerkannten Bachelor-Abschluss 
  • einen ersten eigenen Verdienst durch die Ausbildungsvergütung während des Studiums 
  • intensive Unterstützung beim Studium in kleinen Gruppen 
  • eine praxisorientierte Ausbildung 
  • erste Berufserfahrung bereits während des Studiums 
  • hohe Übernahmesicherheit im Ausbildungsbetrieb (über 80 %)
  • Basiswissen für eine spätere Selbständigkeit 
  • Integrierte Vorbereitung auf zwei von vier Teilen der Meisterprüfung (im Studiengang Betriebswirtschaft KMU) 
  • Qualifikation für einen anschließenden Masterstudiengang

Geprüfte Qualität

Das Gütesiegel des Akkreditierungsrats bestätigt die Erfüllung der Qualitätsanforderungen für anerkannte Bachelor-Abschlüsse. Der duale Bachelor-Studiengang "Betriebswirtschaft KMU" mit dem Abschluss "Bachelor of Arts" wurde durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) am 30.11.2012 re-akkreditiert. 

Der duale Bachelor-Studiengang "Management Erneuerbarer Gebäudeenergietechnik" mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering (B.Eng.)" wurde am 30.09.2016 durch die FIBAA  re-akkreditiert.


Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Praxisnah: duales Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft

Der anwendungsorientierte duale Bachelor-Studiengang "Betriebswirtschaft KMU" qualifiziert Dich innerhalb von 4 Jahren für verantwortungsvolle Positionen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Während des betriebswirtschaftlichen Studiums stehen Themen wie z.B. konsequente Kundenorientierung, effizientes Organisieren, zielorientiertes Steuern und aktives Qualitätsmanagement auf dem Programm.

Die handwerkliche oder gewerblich-technische Ausbildung legt parallel dazu den Grundstein für ein besonderes Verständnis der Arbeitsprozesse - und die notwendige Fachkompetenz. Dieses breite Spektrum aus Management-Wissen, handwerklicher und persönlicher Kompetenz ist in der täglichen Arbeit vieler kleinerer und mittlerer Unternehmen gefragt.

Studieninhalte im Überblick

  • Marketing
  • Prozessorganisation
  • Personalmanagement und -entwicklung
  • Bereitstellung technischer Infrastruktur
  • Qualitätsmanagement
  • Materialmanagement
  • Auftragsabwicklung
  • Auftragsabrechnung
  • Unternehmensführung
  • Rechnungswesen | Steuern
  • Controlling

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (kein NC)
  • Eingangsprüfung (nur bei beruflich Qualifizierten ohne Abitur)
  • Hohe Motivation und Leistungsbereitschaft

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 360 EUR monatlich.

Der Ausbildungsbetrieb übernimmt einen Teil der Studiengebühren (i.d.R. 50%)

Weiterführende Informationen

Mehr Infos über den Studiengang findest Du im Download-Bereich.

Online-Bewerbung

Interessiert? Dann bewirb Dich jetzt direkt online. Das nächste Studienjahr beginnt am 1. Oktober 2018.


Management Erneuerbarer Gebäudeenergietechnik (B. Eng.)

Karriere - Start mit Energie!

Energieeffizientes Bauen, Klimaschutz, CO2-Emission - das sind Themen, die in Zukunft erheblich an Bedeutung gewinnen werden. Schon jetzt klagen viele Unternehmen über einen Fachkräftemangel bei steigender Nachfrage in diesem Bereich.

Der duale Bachelor-Studiengang  "Management Erneuerbarer Gebäudeenergietechnik (B.Eng.)" richtet sich vor allem an Berufsgruppen wie Elektroniker/in, Anlagenmechaniker/in, Dachdecker/in oder sonstige Berufe mit vergleichbaren Anforderungen.

Mit einer Kombination aus ca. 2/3 Technik- und 1/3 Managementthemen werden die Absolventen des Studienganges  zu Planern, Beratern und Dienstleistern in Handwerk und im Mittelstand ausgebildet.

In Hamburg existiert kein vergleichbarer Studiengang mit dieser Schwerpunktsetzung auf den Einsatz von energieeffizienten Technologien im Gebäude.

Studieninhalte im Überblick

Technische Kernmodule:

  • Grundlagen technischer Gebäudesysteme I (Elektrotechnik - Messtechnik - Informationstechnik)
  • Grundlagen technischer Gebäudesysteme II (Thermodynamik - Wärmeübertragung - Werkstoffkunde)
  • Grundlagen technischer Gebäudesysteme III (Baukonstruktion - Bauchemie - Bauphysik - Baustoffe)
  • Erneuerbare Energieträger und -systeme
  • Gebäudesysteme als technische und funktionelle Systeme I (Schwerpunkt: Elektro-, Beleuchtungs- und Informationsanlagen
  • Gebäudesysteme als technische und funktionelle Systeme II (Schwerpunkt: Sanitär, Heizung, Klima, Lüftung)
  • Energieeffizienz und Wärmeschutz in Gebäuden
  • Energiewandlung, -verteilung und -nutzung
  • Messen, Steuern, Regeln und Automatisieren in der Gebäudetechnik

Technische Spezialisierungsmodule:

  • Projekt: Photovoltaik-Anlagen
  • Projekt: Solarthermische Anlagen
  • Projekt: Gebäudesystemtechnik
  • Projekt: Multifunktionale Erzeugungsprozesse

Managementbezogene Kernmodule:

  • Einführung in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Management strategischer Prozesse
  • Investition und Finanzierung
  • Marketing
  • Personalmanagement
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Prozessmanagement und Organisationsentwicklung

Überfachliche Kompetenzen und Qualifikationen:

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Forschungsmethodik
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Kommunikation, Beratung und Präsentation
  • Interdisziplinäres Projektmanagement im Baubetrieb
  • Fachliches Englisch

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (kein NC)
  • Eingangsprüfung (nur bei beruflich Qualifizierten ohne Abitur)
  • Hohe Motivation und Leistungsbereitschaft

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 390 EUR monatlich.

Der Ausbildungsbetrieb übernimmt einen Teil der Studiengebühren (i.d.R. 50%)

Weiterführende Informationen

Mehr Infos über den Studiengang findest Du im Download-Bereich.

Online-Bewerbung

Interessiert? Dann bewirb Dich jetzt direkt online. Das nächste Studienjahr beginnt am 1. Oktober 2018.